Saiblingsfilet oder Kärntner Lax’n auf Spargelnudeln und Bachkresse

Saiblingsfilet
© Marcel J. Vanic

Sommerzeit ist Fischzeit – besonders gut schmeckt der Fisch, wenn er aus heimischen Gewässern stammt. Im folgenden Artikel finden Sie ein Rezept aus der Serie von Marcel J. Vanic. Marcel J. Vanic ist CUISINO Standtortleiter in Velden. Freuen Sie sich auf ein sommerliches Saiblingsfilet oder Kärntner Lax’n auf Spargelnudeln und Bachkresse.

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 große Saiblingsfilets oder Kärntner Lax’n
  • 8 EL Fischfond (gut gewürzt)
  • 2 EL Butter
  • 200 g weißer Spargel (geschält)
  • 200 g grüner Spargel (geschält)
  • Spargelfond
  • 2 EL Crème fraîche
  • Salz, weißer Pfeffer

Weiters:

  • 120 g Tagliolini (al dente gekocht)
  • 2 Bund Bachkresse
  • 1 Glas Saiblingskaviar

Zubereitung:

Von den Spargelstangen mit einem Kartoffelschäler lange Nudeln abschälen und diese im Spargelfond kurz und knackig blanchieren, danach mit den al dente gekochten Tagliolini vermengen. Etwas Spargelfond mit der Crème fraîche vermengen und die Spargelnudeln darin schwenken.

Saiblingsfilet
© Marcel J. Vanic

Von den Saiblingsfilets die Haut abziehen. Fischfond mit Butter erhitzen und die Filets darin kurz glasig (also nicht ganz durch) garen. Die Spargelnudeln auf Tellern platzieren, Saiblingsfilets drauflegen und mit Bachkresse sowie der restlichen Sauce von den Nudeln vollenden. Mit etwas Saiblingskaviar krönen.

 

 

Anzeige