Rot begrünt – Weil jeder Baum hilft!

Rot begrünt

Klimaschutz – ein Thema das gesellschaftlich und sozial hohe Wellen schlägt. Der Schutz unserer Natur und Umwelt zählt zu den wichtigsten Dingen, auf die man tagtäglich Acht geben sollte. Auch dem Team der SPÖ Kärnten liegt der Klimaschutz am Herzen, deshalb wurden heuer statt kurzlebigen Werbegeschenken Bäume gepflanzt.

Im Rahmen ihrer Dialogtour durch Österreich, nahm sich SPÖ  Bundesparteivorsitzende Pamela Rendi-Wagner, gemeinsam mit SPÖ Kärnten Landesparteivorsitzendem Landeshauptmann Peter Kaiser, die Zeit, in Millstatt einen Baum zu pflanzen. Im Rahmen ihrer Aktion „Rot begrünt“ hat sich die SPÖ Kärnten vorgenommen einen Teil des Wahlkampfbudgets für die Nationalratswahl 2019 in nachhaltigen Klimaschutz zu investieren, statt Wegwerfprodukte aus Plastik zu verteilen, die nach der Wahl zur Umweltbelastung werden. Bäume pflanzen mag den Klimawandel nicht stoppen – aber jeder Baum hilft dabei einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Rot begrünt

Rot begrüntDie Aktion „Rot begrünt“ ist im Rahmen der Nationalratswahl ins Leben gerufen worden, aber Bäume wachsen unabhängig von Nationalratswahlen. Das bedeutet, die Aktion wirkt weiter, auch nach den Wahlen! Die SPÖ bekennt sich zum Klima- und Umweltschutz, als einer der brennendsten politischen Herausforderungen – gerade in Bezug zu sozialen und gesellschaftlichen Themen.

Bundesparteivorsitzende Rendi-Wagner sagt anlässlich der Baumpflanzung: „Verantwortungsvolle und mutige Klimapolitik ermöglicht allen ein klimafreundliches Leben, indem sie Anreize schafft, bei denen sie am Ende nicht draufzahlen müssen, sondern sogar davon profitieren. Diese Rahmenbedingungen muss der Staat schaffen und sind nicht die alleinige Verantwortung einzelner BürgerInnen. Mut für Österreich haben, heißt auch, heute ein Zeichen der Vernunft zu setzen, einen Anfang setzen, starten, handeln, während andere noch versprechen. Uns ist natürlich klar, dass wir damit nicht das Gesamtproblem lösen, aber: Jeder Baum den wir pflanzen, hilft dabei unseren Kindern und Kindeskindern ein lebenswertes und gesundes Morgen zu hinterlassen“

Landeshauptmann Peter Kaiser ist der Meinung, dass Klimaschutz immer auch eine soziale Frage ist.  Er ist stolz darauf, gemeinsam mit seinen Kollegen in der Partei, etwas sinnvolles und nachhaltiges für die Umwelt zu tun, anstatt Werbemittel aus Plastik zu produzieren. Österreich benötigt dringend eine Politik der Verantwortung gegenüber den Menschen dieses Landes – das schließt eine nachhaltige Klimapolitik und Klimastrategie mit ein.

rot begrünt

Ein Baum – ein Anfang

Landeshauptmann Peter Kaiser und Pamela Rendi-Wagner sind der Meinung, dass Klimaschutz nicht auf den Einzelnen abgewälzt werden soll, sondern dass die großen Umweltsünder endlich zum Umdenken gebracht werden müssen. Es ist unsere Aufgabe, alles zu tun, damit wir unseren Kindern und nachfolgenden Generationen eine Umwelt mit sauberer Luft, sauberem Trinkwasser und intakter Fauna und Flora übergeben können. Genau das ist eines der obersten Ziele für das Team der SPÖ. Einen Baum zu Pflanzen löst vielleicht nicht das große Problem, aber jeder Baum verarbeitet CO2, spendet Schatten, kühlt und nach ein paar Jahren, lässt sich daran eine Kinderschaukel anbringen. Es gibt kein Argument dagegen und es ist ein einfacher und simpler Beitrag zum Klimaschutz.Inzwischen wurden bereits 368 Bäume in ganz Kärnten geplantzt und es werden jeden Tag mehr. 
Kontakt:
Sozialdemokratische Partei Österreichs, Landesorganisation Kärnten
Lidmanskygasse 15
9020 Klagenfurt
Tel. Nr.: +43(0)463-57788-0
E-Mail: kaernten@spoe.at
Anzeige