Gesunde Ernährung für Ihr Haustier

Haustiere

Ausgewogene, gesunde Ernährung und Bio-Lebensmittel, bleiben auch in diesem Jahr sehr präsente Themen, die nicht nur uns Menschen betreffen. Auch bei unseren Haustieren legen wir immer größeren Wert auf eine gesunde und ausgewogene Kost. Viele Tierbesitzer setzen bei ihren Vierbeinern daher ebenfalls auf Bionahrung oder kochen sogar selbst. Wir stellen drei beliebte Formen der gesunden Tier-Ernährung kurz vor.

BARFen

Eine sehr beliebte und gleichzeitig naturnahe Fütterungsvariante bei Hunden und Katzen ist das BARFen („Biologisch Artgerechte Roh-Fütterung“). Wie der Name schon verrät: Das Tier ernährt sich dabei von ungekochtem Fleisch, fleischigen Knochen oder Knorpeln. Um eine ausgewogene Ernährung zu gewährleisten, wird Gemüse und Getreide beigefügt. Es wird auch angeraten, eine passende Menge an Vitamin- und Mineralergänzungsfutter unterzumischen. So erhält der Vierbeiner alles was er braucht, um gesund und aktiv zu sein. Diese Form der Ernährung, ursprünglich für Hunde entwickelt, erfreut sich mittlerweile auch bei Katzen-Besitzern steigender Beliebtheit.

Ein Beispiel für eine Nahrungskonstellation:

  • Rindfleisch
  • Pansen
  • Gemüse
  • Obst
  • Eierschalen
  • Öl (zB. Lachsöl).

Selbst kochen

Eine weitere Variante sein Haustier zu füttern ist es, das Fleisch vor dem Füttern zu kochen. Die Beigabe von Gemüse, Getreide und Ölen wird unbedingt empfohlen, um einen Nährstoffmangel zu verhindern. So steht für den Hund oder die Katze kochen, bei vielen Haustierbesitzern inzwischen auf der täglichen To-Do-Liste. Im Internet finden sich zahlreiche Rezepte für eine ausgewogene und gesunde Ernährung Ihres Lieblings. Grundsätzlich empfiehlt es sich auch bei dieser Form der Fütterung, mit einem Tierarzt einen individuellen Ernährungsplan für das Haustier zu erstellen. Dieser kann Ihnen, gerade für den Einstieg, gute Tipps und Tricks rund um eine gesunde Ernährung mit nach Hause geben, denn eine ausgewogene Ernährung wirkt sich nicht nur auf die organische Gesundheit Ihres Tieres, sondern auch auf das Fell (dieses wird glänzender und geschmeidiger), die Zähne und natürlich auch auf das Gemüt des Vierbeiners, aus.

Gesunde Ernährung Haustier

Fertiges Bio-Tierfutter

Die tägliche Aufgabe, für sein Tier zu kochen, kann mitunter sehr zeitraubend und stressig sein. Wem die nötige Zeit dazu fehlt – oder das tägliche Kochen einfach zu aufwendig ist – hat die Möglichkeit, verschiedenste Arten von Bio-Futter zu erwerben. Das Futter gibt es in Trockenfutter-Varianten oder als Nassfutter. Für die Herstellung werden dabei ausschließlich biologisch angebaute Zutaten verwendet. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass zertifiziertes Bio-Futter frei von Konservierungsstoffen ist. Inzwischen gibt es in Kärnten schon zahlreiche Hersteller von Bio-Tiernahrung. Diese werden wir hier demnächst vor den Vorhang holen.

Anzeige