Schützen Sie empfindliche Kinderaugen mit der richtigen Sonnenbrille

2103
Sonnenbrillen

Die Schulferien haben begonnen und damit auch die Urlaubssaison. Sommer, Sonne und Sonnenschein warten hier auf die Urlaubshungrigen Familien. Der richtige Sonnenschutz sollte dabei immer im Gepäck sein, vor allem die Augen muss man vor der schädlichen UV-Strahlung wirksam schützen. Gerade Kinderaugen brauchen besonderen Schutz vor der Sonne. Damit Sie für Ihre Sprösslinge in Zukunft die richtige Sonnenbrille finden, hat das kompetente Team vom Fachhandel Brillentyp in Villach einige Tipps für Sie zusammengefasst, auf die Sie beim Kauf achten sollten. So steht Ihrem nächsten Urlaub nichts mehr im Weg.

Das gefährlichste bei billigen Sonnenbrillen ist der fehlende Schutz vor den schädlichen UV-Strahlen. Wenn dies der Fall ist, können die Augen genauso einen Sonnenbrand erleiden, wie die Haut auch. Es ist, als wäre man den ganzen Tag über ohne Schutz in der Sonne. Dadurch wird die Hornhaut und auch die Netzhaut dauerhaft beschädigt. Die Folge können große gesundheitliche Schäden der Augen sein. Vor allem bei Kindern sind die Auswirkungen oft groß, da der natürliche Schutz der Augen noch nicht ausreichend gegeben ist.

Die Brille sollte immer ein „CE-Zeichen“ tragen und mindestens die Bezeichnung UV 400 aufweisen. Diese Zeichen zeigen, dass die Brille den EU-Sicherheitsanforderungen entspricht. Aber auch vor dem seitlichen Lichteinfall muss man die Kleinen schützen. Damit die Brillenbügel nicht zu schmal sind und richtig sitzen ist es wichtig, sich bereits bei Kinderbrillen von einem Optiker beraten zu lassen. Denn wenn die Brille nur an der kleinsten Stelle nicht so sitzt, wie sie sollte, kann es zu unerwünschten Lichteinfall und somit zur Schädigung der Augen kommen. Für Kinder mit Sehschwäche sind optische Sonnenbrillen ideal. Bei Sonnenclips besteht wieder das Problem des seitlichen Lichteinfalls.

Sonnenbrillen

Zusammengefasst sollten Sie sich beim Kauf diese Fragen stellen:

  • Entspricht die Brille den EU-Sicherheitsanforderungen ?
  • Ist sie mit „UV-400“ beschriftet“?
  • Seitlicher Schutz: Sind die Kunststoffgläser groß und die Bügel breit?
  • Passt die Brille noch? Eine Sonnenbrille aus dem Vorjahr sollte dringend überprüft werden vor der Verwendung.
  • Gefällt die Brille dem Kind, fühlt es sich damit wohl?

Damit all diese Fragen auch richtig beantwortet werden können ist es wichtig, sich von einem Fachmann beraten zu lassen. Der Brillentyp in Villach ist hierfür die richtige Adresse. Der Optikfachhandel bietet ein großes Sortiment an Sonnenbrillen für Groß und Klein. Markus Juritsch und das gesamte Team freuen sich auf Ihren Besuch.

 

Kontakt:
Brillentyp
Ossiacher Zeile 10
9500 Villach
Tel. Nr.: +43 4242 / 37 400
E-Mail: office@brillentyp.at
Web: www.brillentyp.at

Anzeige